Nachbericht zum Suppentag 2024

Veröffentlichungsdatum02.04.2024Lesedauer1 Minute

„An Guata!“ so hieß es am Sonntag, den 10. März zum Suppentag 2024.

Suppentag 2024

Eine Vielzahl von SuppenesserInnen füllten den Laurenzisaal mit Leben und kamen, um für den guten Zweck Suppe zu essen. Dank eurer großzügigen Spenden können wir stolze 3.500 Euro Catalina-Sophie und ihrer Familie zur Verfügung stellen!!!

Wer hat es bemerkt? Die Suppen wurden heuer unter anderem von 3 Damen geschöpft, die damals vor 30 Jahren den Arbeitskreis Ehe und Familie in unserer Pfarre ins Leben gerufen haben. Vielen Dank an dieser Stelle für eure tatkräftige Mithilfe an diesem Tag an Herta Fink, Melitta Fehr und Magda Steurer.

Außerdem dürfen wir Maria Blank und Rebecca Delfauro-Giselberecht neu in unserem Team willkommen heißen … schön, dass ihr dabei seid!

Das Angebot an Suppen und Einlagen war reichlich, für jeden Geschmack etwas dabei.  Herzhafte Gulaschsuppen, Gerstensuppenvariationen, Käsesuppe, feine Tomatensuppe oder die traditionelle Kuttelsuppe und klare Rindsbrühe – einfach lecker!

Einlagen wie Brandteigkrapfen, Landjägerknödel, Schöberl, gebackene Grießknödel, Flädle, Brätknödel und Brätspätzle, Tirolerknödel … schön, wenn man einmal durchprobieren kann.

Herzlichen Dank den Suppeneinlagenköchinnen und Köchen für euren Einsatz und eure Suppenspenden!

Vielen Dank auch den Gasthäusern … Wellnesshotel Linde, Gasthof Ochsen, Gasthof Adler, Metzgerei Schmuck, Margit + Thomas Wörndle, Elisabeth + Werner Vögel und Bäckerei Alber für die Suppen- bzw. Brotspenden, Fam. Dorner für die Käsespende, Elektrik Blank für die Elektrik.

 Vielen herzlichen Dank sagen 
Catalina-Sophie und ihre Familie!

Fotogalerie >>>